„Frauen müssen Frauenthemen voranbringen“ so Christina Haubrich, MdL, Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und Pflege im Bayerischen Landtag

220127 Online-meeting Mit Mdl Christina Haubrich

Der Austausch des BayLFR mit Christina Haubrich zum Thema „gendersensible Medizin“am 27. Januar 2022 war überaus konstruktiv.

Für den BayLFR sprach Dr. med. Astrid Bühren, unsere Expertin zu diesem Thema und Mitglied im Fachausschuss Gesundheitspolitik.

Sie ist Ehrenpräsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes e. V. (DÄB), von 1997 bis 2009 war sie dessen Präsidentin.

Die Gendermedizin ist ihr ein besonderes Anliegen. Als stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Geschlechtsspezifische Medizin e. V. setzt sie sich dafür ein, die Erforschung geschlechtsspezifischer Unterschiede bei der Diagnostik und Therapie, Rehabilitation und Prävention von Krankheiten voran zu treiben – und die Ergebnisse in die Praxis zu bringen. Im DÄB und in ärztlichen Gremien engagiert sie sich außerdem seit vielen Jahren unermüdlich für die Chancengleichheit und die Karriereförderung von Frauen und für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Medizinstudentinnen und Ärztinnen, sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis.

Im Gespräch bestand Konsens darüber, dass der BayLFR-Forderungskatalog für die Berücksichtigung von geschlechterspezifischen und gendersensiblen Besonderheiten in der Medizin an die Politik endlich Beachtung findet.

Speziell hervorheben möchten wir nach diesem Gespräch folgende Forderungen erneut:

  • Die geschlechtergerechte Erprobung von Medikamenten muss Voraussetzung für deren Zulassung werden.
  • Die Schaffung eines Lehrstuhls für geschlechtersensible / geschlechterspezifische Medizin an einer bayerischen Universität zur systematischen Verankerung geschlechterspezifischer Unterschiede in der medizinischen Ausbildung und Forschung. Bisher gibt es diesen Lehrstuhl in Bayern nicht.
  • Das Erstellen eines Frauengesundheitsberichts.

Unser Appell an die Politik in Bayern kann daher nur lauten: Setzen Sie diese Forderungen auf die politische Agenda!

In der Corona-Krise: Wir (Frauen) helfen zusammen!

Frauen aus unterschiedlichsten Berufen berichten, was sie bewegt, was sie umtreibt und was ihnen wichtig ist.

Zur StMAS-Webseite

Bayerischer Landesfrauenrat beim Wertebündnis Bayern

Wir sind dabei! Der BayLFR ist Partner des Wertebündnis Bayern.

Homepage Wertebündnis

Folgen Sie dem BayLFR auf Twitter!
Besuchen Sie uns bei Facebook
Gegen Frauenfeindlichkeit, Diskriminierung und Sexismus in Werbung und Medien

Kartenaktion zum 100. Internationalen Weltfrauentag

Karte mit Beschwerde-Adressen

Pinkstinks Deutschland

Pinkstinks ist eine junge Protestorganisation, die gegen Produkte, Werbe- und Medieninhalte agiert, die Kindern eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen. Die „Pinkifizierung“ trifft Mädchen und Jungen gleichermaßen – Pinkstinks wirkt diesem Trend entgegen. Mit Theaterarbeit an Schulen, Vorträgen, Kampagnen gegen Germany’s next Topmodel und sexistischer Werbung sowie durch Gespräche mit der Politik.

Pinkstinks

Deutscher Frauenrat

Als Dachorganisation frauen­poli­tisch­er Inter­es­sen sieht sich der DF in der Tra­di­tion des 1894 ge­grün­det­en »Bundes Deutsch­er Frau­en­ver­eine« (BDF).

frauenrat.de